Startseite
    Kräuterkunde
    Geschichte der Zauberrei
    Flugstunde
    Pflege magischer Geschöpfe
    Astronomi
    Alte Runen
    Magsiche geschichten und Legenden
    Zauberkunst
    Zaubertränke
    Muggelkunde
    Wahrsagen
    Verteidigung gegen die Dunklen Künste
    Verwandlung
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren

   15.05.17 14:18
    Ich finde den Text wunde
   15.05.17 14:34
    Ich werde in Zukunft dar

http://myblog.de/selenalyramalfoy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Hallo alle miteinander

 

Mein name ist Selena Lyra Malfoy. Ich bin 11 Jahre alt und besuche die Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Der sprechende Hut hat mich in das Haus Slytherin eingeteilt. Ich bin aus einer Reinblüter Familie und für alle die sich nun wegen meinem Nachnamen eine Sache fragen: Nein ich bin nicht mit Draco Malfoy verwandt. 

 

Zu meinen Lieblingsfächern in Hogwarts zählen Kräuterkunde und Geschichte der Zauberei. Aber vor allem Kräuterkunde ist lustig. Professor Sutherland ist ein cooler Lehrer. Ich mag ihn jetzt schon.

 Auch meine beiden Ravenclaw Freunde Emma und Cole mag ich wirklich sehr. Und Melle ist, obwohl er ein Gryffindor ist, auch mal gar nicht so schlimm wie ich gedacht habe. Lukes habe ich ganz vergessen. Er ist in Slytherin und damit natürlich besonders wichtig. Wenigstens einer mit dem ich mich auch Abends im Gemeinschaftsraum unterhalten kann. Wir werden sicher viel Spaß zusammen haben und viele Abenteuer in Hogwarts erleben. Ich freue mich jetzt schon auf 7 spannende Jahre in Hogwarts

 

 

 

Copyright by me

alle aufgeführten Charaktere gehören zu jemanden auf World of Potter DE.

Verwendung ohne Erlaubnis ist nicht erlaubt!

Alter: 11
 
Schule: Hogwarts in England

Mehr über mich...

Ich wünsche mir...:
das sie 7 Jahre in Hogwarts klasse werden

Man erkennt mich an...:
an meinem zweifarbigen haar

Ich grüße...:
Emma Fuchs
Cole Matthews
Lukes Black
Melle Weasley
and the one and only
MoM
Minister of Madrake
the Professor Master of Desaster
the Candy the Andy
Andrew Stuherland



Werbung



Blog

Selena lernt fliegen ohne Besen udn Melle ist ein Held

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

Zusammen mit den anderen ging die kleine Gruppe um Selena zum Quidditch und staunten nicht schlecht was sie da sahen. Die Reaktionen waren unterschiedlich. Emma bekam fast einen Anfall, Cole freute sich einen weg ebenso wie melle und Lukes. Adrian und Selena wussten wohl nicht was sie davon halten sollten. Irgendwie hatte Selena ein ungutes Gefühl.

Dieses bewahrheitete sich schnell. Sie war die erste ihrer kleinen Gruppe. Na toll. So ging sie zu dem Besen. „Auf!“ sagte sie und hatte den Besen sogleich in der Hand. Okay letztes Mal hatte das auch geklappt. Also wird schon schief gehen. So flog das Mädchen los. Jedoch war es nun auf einer längeren Streckte schwer sich zu halten. So eckte sie hier und da an einem Ring oder einen Pfeiler an. Verdammt das musste doch besser gehen!

Sie flog weiter und versuchte den Besen und sich gerade zu halten. Dennoch rutschte sie mehrfach fast vom Besen. Sie musste wirklich mehr üben! Das war peinlich gerade. Was sie Aufbaute waren die Anfeuerungen ihrer Freunde. So gab sie nicht auf. Sie eckte zwar weiter an aber schaffte das Ganze doch ohne Verletzungen. Auch wenn sie Probleme gehabt hatte den Besen zu lenken und sich in dieser Höhe zu halten.

Nun kam die letzte Aufgabe. Den Ball fangen. So flog sie zu dem Professor und nickte kurz das er werfen konnte. Als der Ball in Fanghöhe war, streckte Selena einen Arm aus und riss den Besen rum um den Ball zu fangen. Und das tat sie auch. Nun in diesem Moment verlor sie da Gleichgewicht. So rutsche das Arme Mädchen vom Besen. Instinktiv schmiss sie den Ball noch weg und kniff die Augen zusammen und wartete darauf auf den harten Rasen zu knallen. Doch der Rasen war recht weich und gab ein komisches Geräusch von sich. So öffnete sie die Augen und sah sich auf Melle liegen. „Selena! Melle! Geht es euch gut!?“ hörte sie sofort die Stimme von Emma. Auch Cole Lukes und Adrian waren da. „Mir geht es gut...Und dir Melle?“ fragte sie und sah den Jungen an. „Alles gut. Wenigstens hast du dich nicht verletzt.“ sagte er und lächelte die Slytherin an. Diese bedankte sich nochmal ehe sie sich von Lukes aufhelfen ließ während Cole und Adrian Melle feierten wie einen Held da sich Selena dank ihm nicht verletzt hatte. Der Professor kam natürlich sofort doch Selena versicherte mehrmals das ihr dank dem Gryffindor wirklich nichts passiert war. Der verdiente sich natürlich sogleich für seine Heldentat Punkte. „Also Selena wenn du das nächste mal vom Besen fällst sag mir Bescheid. Dann fange ich dich... Dann gehen die Punkte wenigstens an Slytherin und nicht an Gryffindor.“ sagte Lukes. Dafür bekam er auch einen Schlag gegen die Brust. „Idiot. Ist das so wichtig?“ „Nein Natürlich nicht. Das war ein Scherz. Hauptsache du hast dich wirklich nicht verletzt. Melle ist eben ganz ein Gryffindor. Mutig genug um so was zu machen“



Quellen:

eigene Ideen

Skype blödsinn mit oben genannten Nutzern

16.5.17 00:08


Halloween 1981...das änderte alles

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

Die 6 Freunde saßen zusammen in Geschichte und hörten dem Thema zu. Alle fanden das Thema interessant. So hörten sie interessiert zu. Immerhin war das alles eigentlich nicht gar nicht lange her und alle ihre Eltern hatten damit zu tun.

„Wow das ist so spannend alles. Ich mein das ist alles nicht so lange her.... Schon gruselig....“ meinte Emma. Selena nickte. „Ja und du-weiß-schon-wer hatte Harry nur als Bedrohung gesehen weil er die halbe Prophezeiung gehört hatte.“ meinte Selena und Cole lachte wieder. „Das du ihn echt nicht Voldemort nennst. Schon lustig. Heute nennt ihn doch jeder so“ meinte der Junge und das Mädchen sah ihn gekränkt an. „Ich mag es nicht diesen Namen zu nennen...Mein Vater hatte damals im Ministerium echt Probleme.... er wäre fast umgekommen. Ich erinnere mich jedes Mal an diese Geschichte von ihm bei dem Namen. Er nennt ihn auch immer so. Also lass mich. Was ich nicht will will ich nicht!“ wurde sie zum Ende ungehaltener.

„Hey hey immer ruhig. Nicht streiten.“ sagte Lukes. „Ich finde es Interessant was die Prophezeiung beinhaltet. Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, naht heran ... jenen geboren, die ihm drei Mal die Stirn geboten haben, geboren, wenn der siebte Monat stirbt ... und der Dunkle Lord wird ihn als sich Ebenbürtigen kennzeichnen, aber Er wird eine Macht besitzen, die der Dunkle Lord nicht kennt ... und der Eine muss von der Hand des Anderen sterben, denn keiner kann leben, während der Andere überlebt …“ zitierte Lukes die Textstelle im Buch. „Aber wenn man danach ging konnte es doch auch Neville Longbottom sein oder nicht? Wieso hat er Harry gewählt?“ fragte nun Emma. „Er hat unvorsichtig und übereilt gehandelt.“ erklärte nun Melle und Adrian nickte. „Ja sein Spion hatte nur die halbe gehört. Den Rest hatte er nicht gehört.“ erklärte dieser.

Nun hörten sie weiter zu. „Es ist echt schrecklich. Sirius Black war unschuldig in Askaban. Peter hatte die Potters verraten. Er war der Geheimniswahrer aber alle dachten es sei Sirius gewesen. Peter hatte Voldemort zu den Potters geführt. Er ist für ihren Tod mit verantwortlich.“ sagte Emma betrübt. Einen Unschuldigen einzusperren war grausam. „Und wieso konnte Voldemort Harry nun an dem Abend nicht töten?“ fragte Melle.

Naja Melle es liegt an der Prophezeiung. Er wird ihn als ebenbürtig maskieren. Das wusste er nicht. Und dadurch das die Potters sich zur Liebe ihres Sohnes opferten legte sich ein unglaublich starker Schutz auf ihn. Deswegen wuchs er ja auch bei seinen Muggelverwandten auf. Das Blut seiner Mutter schützte ihn. Deswegen brauchte es Voldemort auch um Harry anfassen zu können“ berichtete nun Cole.

Danach war die Stunde nun auch schon zu Ende und sie konnten gehen. Aber alle 6 freuten sich schon auf die nächste Stunde.


Quellen:

eigene Ideen

Buch harry potter und der Orden des Phönix 37. Kapitel

Film ' Harry Potter und der Feuerkelch'

Film ' Harry potter und der gefangene von Askaban'

Buch 'harry Potter und die Heiligtümer des Todes'

15.5.17 23:00


Böse oder nciht böse...das ist hier die Frage

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }Lautes Gemurmel war im dritten Stock zu hören. Jeder sprach über die letzte Stunde Verteidung. Denn nun wurde es spannend. Sie gingen ans eingemachte. Sie hatten heute etwas über dunkle Künste gelernt.

„Sag mal Lena. Du bist ein Slyth wie stehst du zu dem Thema?“ fragte Melle nach der Stunde. „Wie schon. Dunkle Künste sind schrecklich. Ich mein wer nutzt so was schon. Dunkle Künste sind böse und schwarzmagische Zauber. Sie schaden sogar dem Anwender. Wieso machen Menschen das. Das schadet doch nur.“ sagte sie und Luke nickte. „Nur weil man in Slytherin ist ehißt da ja nicht das wir die nächsten bösen Magier werden....“ merkte der rothaarige an. „Als dunkle Künste wird doch alles bezeichnet was schwarzmagisch ist. Wie die unverzeihlichen oder?“ fragte nun Emma. „Ja und noch so einige andere Zauber. Wie der vom dunklen Mal.... Oder der Horkrux Zauber. Das sind alles schwarzmagische und sehr böse Zauber die mit als dunkle Künste gezählt werden.“ erklärte Adrian.

Während sie zum nächsten Unterricht gingen redeten sie weiter. „Es ist aufjedenfall wichtig das wir uns lernen gegen sie zu verteidigen. Diese Zauber sind echt fies. Und gefährlich. Wenn wir uns nicht lernen zu verteidigen kann das echt gefährlich werden. Wobei ich mich Frage ob man sich gegen alles schützen kann was schwarzmagisch ist.“ überlegte Cole. „Naja ich habe mal gelesen das man, wenn man einen starken Willen hat, sich gegen den Imperius wehren kann..... Aber ob das wahr ist weiß ich nicht“ sagte Selena und blieb stehen so das der Rest sie ansah. „Aber wenn wir zusammen halten können wir uns auch gegenseitig schützen. Der eine kann ja etwas was der andere nicht kann. Somit müssen wir nur zusammen halten“ meinte das Mädchen mit einem grinsen.

Auf der großen Treppe blieb nun Lukes stehen. „Also ich weiß das ich solche Zauber nie anwenden werde. Das ist echt schädlich für einen. Denkt nur an den Horkux Zauber. Der zerreißt einem die Seele.... Schwarzmagische Zauber zerstören wirklich Körper Geist und Seele. Ist das den Anwendern etwa so egal?“ fragte er. „Wahrscheinlich Lukes. Das ist denen wahrscheinlich wegen ihrer Überzeugung echt egal. Aber du hast recht. Solche Zauber zerstören einen von innen Heraus.“ meinte Emma.

Nun meldete sich aber Melle nochmal. „Aber ganz ehrlich....Ich verstehe das Zitat von der Tafel nicht“ „Ach Melle....“ fing Adrian an. „Das ist ganz einfach. Was gut oder Böse ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Natürlich sagen wir nun schwarzmagisches ist böse. Weil dies unsere Meinung ist die uns anerzogen wurde. Aber genau so gibt es die jenigen die die dunkle Magie für 'gut' halten. Somit sind wir für diese Leute die bösen. Gut und Böse sind eben zwei Seiten der gleichen Galleone. Nur welche man als richtig oder Falsch ansieht muss jeder selbst für sich entscheiden.“ erklärte der Junge ruhig und die anderen sahen ihn staunend an. „Das klingt verdammt logisch Adrian... besser hätte ich es nicht ausdrücken können“ meinte Selena. „Tja da schaut ihr was.“ sagte Adrian stolz grinsend. „Nun aber los. Bevor er einen Höhenflug bekommt. Lasst ihn lieber gleich auf seinem Besen fliegen“ meinte Cole lachend und die Gruppe ging richtung Flugstune


Quelle

Film 'harry Potter und der Halbblutprinz'

Film 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes I & II

eigene Ideen

Wikipedia Liste der Zauber und Flüche aus den Harry Potter Romanen

Blödelei von Skype

ich darf verwendete Charaktere benutzen

15.5.17 22:25


Lumos! Melle ist eine Lampe!

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

Ein wohl recht ungewöhnliches und buntes Schülergespann begab sie nun lachend und redend zum Zauberkunst unterricht. Dieses bestand aus; Selena, Lukes, Emma, Cole und Melle. Mittlweile hingen die 5 so oft es ging zusammen. Zum Glück hatten sie auch viele Stunden zusammen.

„Was meint ihr was wir heute machen?“ fragte nun Cole. Damit war die Diskussion gestartet.

Im Klassenzimmer wurden sie dann aber aufgeklärt. Heute war der Lumos-Zauber. Zuerst lernten sie wie beim letzten mal die richtige Handbewegung und die Betonung. „LOO-mos“ sagte Melle während er den Zauberstab hoch hielt. „Er sieht und klingt eher wie eine sich duellierende Kuh....“ meinte Emma eiskalt und sowohl Selena als auch Lukes mussten lachen. Cole hatte mittlerweile Melle Gesellschaft geleistet.

„Kommt genug gelacht. Lasst es uns auch mal versuchen“ sagte Selena und zog ihren Zauberstab. Elegant und ohne stocken richtete Selena den Zauberstab nach oben. „Lumos“ sagte sie ruhig und wie zuvor gelernt und schon leuchtete ihr Zauberstab. „Wow gut gemacht Sel. Ich will jetzt auch mal!“ sagte Emma und machte sich dran es ihr gleich zu tun. Auch Lukes war nun scheinbar motiviert und tat es Emma gleich. Auch schafften sie es beide recht schnell. „Pst hey Emma.“ sagte Selena als die Professorin gerade der kleinen Gruppe keine Aufmerksamkeit schenkte. Frech sie sie war steckte sie dem noch Ahnungslosen Melle den Zauberstab ins Ohr. Dieser sprang natürlich erschrocken weg. „Was zum...:!“ sagte er und hielt sich das Ohr als er die beiden Mädchen lachen sah. „SELENA!EMMA!“ sagte er quenglig. „Also ich weiß nicht Sel. Für mich schien sein Kopf wie eine Lampe zu leuchten. Also ist er doch hohl wie ich erwartet habe.“ sagte Emma lachend und musste sich glatt an Selena festhalten um sich den Bauch halten zu können. Zum Glück hatte es die Professorin nur nicht mitbekommen. Melle meckerte nun noch etwas weiter, war aber still wenn Selena den Zauberstab auch nur in die Richtung seines Ohres hielt. Man wusste ja bei einer Slytherin nie was da noch kommen konnte. Zumindest schien es als würde Melle genau dies denken.

Am Ende der Stunde hatten es die Freunde alle geschafft einen Lumos anzuwenden. Das war doch kein schlechtes Ergebnis. Wie die anderen sich aber geschlagen hatten wussten sie nicht. Natürlich hatten sie vereinzelt die lichter gesehen. Aber sie hatten sich nur auf ihre Gruppe konzentriert.

Nun ging es aber erst mal wieder zum Abendessen. „Vielleicht gibt es ja heute was mit Bananen....“ hoffte Cole auf dem weg zur Großen halle



Quellen

Schwachsinn aus Skype mit Emma, Melle, Lukes und Cole

alle charaktere die ncith ir gehören dürfen von mit verwedet werden

15.5.17 21:34


Von Yen zu Pfund und davon zu Galleone

Freudig ging Selena mit ihren Freunden zu Muggelkunde. Dieses Fach lag ihr einfach wegen ihrer Kindheit. Immerhin lebte sie unter Muggel. Das war ja schon fast geschummelt. Zumindest für einen Reinblüter.

Nun kamen sie in die Klasse. Sofort viel Selena das Geld auf. „Schau mal Emma. Muggelgeld! Da sind Euro, Doller, Rubel, Kronen....So viele verschiedene. Nehmen wir heute etwa das Geld durch?“ fragte sie begeistert. Cole schmunzelte nur. Er war sich ziemlich sicher das Selena eigentlich ein Ravenclaw sein müsste.

Nachdem sie ihre Aufgaben bekommen hatten verabschiede sich Selena von den anderen um ihren Vortrag vorzubereiten. Immerhin sollte er für alle eine Überraschung werden.

Später in der Stunde bat Professor Dalton wieder um Aufmerksamkeit. Sie wollte mit den Vorträgen beginnen. „Miss Malfoy. Wollen Sie nicht anfangen.“ fragte sie und sah zu Selena. Diese wurde schlagartig bleich. Dennoch ging sie nach vorne.

Unwohl stand sie vor den anderen und war wirklich nervös. Dann sah sie jedoch Lukes, Emma, Cole und Melle die ihr zeigten das sie das schon schaffen würde. Sie hatte tolle freunde.


„Hallo erstmal. Also ich würde euch heute gerne die Währung Yen vorstellen. Dies ist die Währung die die Muggel auf der Insel Japan nutzen.“ fing sie etwas holprig an wurde aber schnell sicherer.

„Es gibt sie in Scheinform um Münzen. Der Wert der Münzen ist unterschiedlich. Es gibt 1,5,10,50,100 und 500 Yen Münzen. Die Scheinwerte sind 1000,2000,5000 und sogar 10000 Yen. Das mag erst mal viel klingen. Ist es aber nicht. Denn 10000 Yen sind mal gerade knapp 68 Pfund. Und das sind wiederum 13 Galleonen. Also doch irgendwo wieder nicht sehr viel wenn man es umgerechnet hat.“ erzählte sie dann weiter.


„Über den Yen gibt es sehr viel zu erzählen. Ich will aber versuchen mich kurz zu halten. Ich weiß ja nicht ob noch jemand diese Währung genommen hat und ich möchte hier deswegen nicht zu viel erzählen um auch anderen die Chance zu geben etwas zu erzählen.

Aber nun erstmal weiter im Text. Der Yen wurde 1871 nach dem europäischen Vorbild in Japan eingeführt. Dadurch wurde das alte Währungssystem der Edo-Zeit abgelöst.“

erklärte sie ruhig und sah in die Klasse. Man hörte zu und auch irhe Freunde schienen begeistert. Das war aufbauend.


„Heute ist der Yen in der Muggelwelt eine starke Währung. Aber das war nicht immer so. Wie auch wir in der Zaubererwelt hatten die Muggel verherrende Kriege. Sie sind bekannt als erster und Zweiter Weltkrieg. Aufgrund des ersten brach die Börse, das womit die Muggel wissen wie viel ihr Geld wert ist, zusammen. Somit verlor das Geld der Welt an Wert. Es dauerte lange das alles wieder aufzubauen. Es dauerte daher sehr lange bis der Yen wieder stark war. Und er wurde auch lange nicht beachtet. Jedoch schaffte es Japan in den 1980 Jahren sich zu stärken. Das verhalf Japan international Boden zu fassen. Zuvor war der Yen noch unterbewertet gewesen. Das hatte zu starken Verlusten in Japan geführt.

Heute jedoch ist der Yen eine nicht mehr wegzudenkende Währung. Der eben genannte Wechselkurs mag nun nach allem auch noch sehr ungerecht klingen. Aber das ist es nicht. Denn was hier für uns dann eine Galleone zum beispiel kostet, würde und in Japan dann vielleicht 800/900 Yen kosten. Somit haben die Japaner zwar von der 'Menge' auf ihren Scheinen mehr stehen. Aber der Wert ist ungefähr der gleiche.“ sagte sie und Atmete erleichtert aus.


„Ich hoffe ich konnte euch einiges interessantes über den Yen erzählen und danke euch das irh mir zugehört habt“ bedankte sie sich und durfte sich dann setzten. Schnell flitzte sie daher auf ihren Platz zwischen Emma und Lukes.


Quellen:


eigene Ideen

Wikipedia/ Yen

Harry Potter wiki/ Galleone

Währungsumrechner Yen zu Pfund

15.5.17 18:39


Baumschlangen und Gürteltiere haben einiges gemeinsam

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

Zaubertränke

Selena Lyra Malfoy


tierische Zaubertrankzutaten



Natürlich gibt es neben den pflanzlichen Zutaten, die wir letzte Stunde hatten, auch die tierischen Zutaten. Diese werden meist von dem toten Tier gewonnen da wichtige Organe verwendet werden (Leber, Herz, Milz, Augen usw.)


Jedoch gibt es auch einige Ausnahmen. So wie die Baumschlangenhaut. Diese Zutat wird gewonnen indem man die Haut einer gehäuteten Baumschlange einsammelt. So kann man diese Zutat gewinnen ohne dem Tier zu schaden. Und das beste daran ist. Man kann mehrere Häute von einem Tier gewinnen. Die Baumschlangenhaut ist eine sehr wichtige Zutat für den Vielsafttrank. Man geht davon aus das diese ein wichtiger Bestandteil des Trankes ist, da sie sehr verschieden sind von Schlange zu Schlange und ihre Hauptnahrung Chamäleons sind.


Eine andere tierische Zutat ist die Gürteltiergalle. Diese wird einem toten Tier entnommen. Sie ist eine wichtige Zutat für den Gripsschärfungstrank. Es mag überraschend sein das gerade diese Zutat so wichtig für diesen trank ist, jedoch sind diese Tiere sehr intelligent. Bei großer Gefahr rollen sie sich ein und verstopfen den Eingang zu ihren Bauten mit ihrem harten Panzer so das es Fressfeinden oder anderem nicht möglich ist in den Bau zu kommen. Auch können sie ihren Darm aufblasen um eine Art Schwimmreifen zu haben um nicht unterzugehen. Diese Tiere sind also wirklich pfiffig wenn es um solche Dinge geht.


Quellen

eigene ideen

Harry Potter Wiki/ Baumschlange / Gürteltiergalle



15.5.17 17:27


Verwandeln, verschwinden, beschwören udn Rückvewandeln

Es gibt vier verschiedene Formen der Verwandlung. Jede von dieser bewirkt etwas anderes und wird anders angewendet. Da wäre als aller erstes die Form der Verwandlung. Hier wird entweder man selbst oder ein Tier oder aber auch ein Gegenstand in etwas anderes verwandelt. Dies kann unterschiedliche Gründe haben (Tarnung, einfacher zu transportieren oder für etwas anderes)Ein gutes Beispiel hier für ist der 'Fera Verto' Zauberspruch. Bei richtiger Anwendung verwandelt dieser ein Tier in einen Trinkkelch. Dazu muss man das Tier dreimal dem Zauberstab antippen ehe man den Zauberspruch nennt. Das ist wichtig da sonst etwas schief gehen könnte. Die Zweite Form der Verwandlung wäre das Verschwinden. Wenn man dies beherrscht kann man sich selber oder Gegenstände verschwinden lassen. Das sich selbst verschwinden lassen sollte aber nicht mit dem disapparieren verwechselt werden. Das sind zwei verschiedene Zauber.Ein Zauber für diese Form wäre der Evanesco Zauber. Dieser ist im alltäglichen Gebrauch sehr nützlich da man schnell Dinge verschwinden lassen kann. Dieser Zauber wird aber schwerer wenn man ihn auf Tiere oder gar Menschen anwenden will. Dies sollten wirklich nru geübte Hexen und Zauberer machen da es sonst sehr gefährlich wird. Eine weitere Form der Verwandlung ist die Beschwörung. Damit kann man durch die Zauber dieser Form Dinge aus dem 'nichts' herbeirufen.Ein schönes Beispiel dafür ist der Orchideus Zauber. Dieser lässt einen Blumenstrauß aus dem Zauberstab kommen. Es ist ein schöner Zauber der sich gut eignet um diese Form der Verwandlung zu üben da er eher ungefährlich ist. Die letzte Form ist wohl die wichtigste. Nämlich die Rückverwandlung. Man sollte keine Verwandlung machen ohne nicht den passenden Zauberspruch zu haben um es Rückgänig zu machen.Dabei sind dann auch die Möglichkeiten etwas oder jemanden zurück zu wandeln fast grenzenlos. Mit dem richtigen Zauberspruch, der meist aber non-verbal gesprochen wird, kann man sogar Animagi dazu zwingen wieder menschlich zu werden. Wie gesagt meist wird dieser Zauberspruch nicht gesprochen da sich der Anigamus nicht darauf einstellen soll und vorbereitet ist mit Gegenmaßnahmen um die Rückverwandlung zu verhindern. Leider ist mir der Name dieses Zaubers nicht bekannt und auch sonst kenne ich nur den Gegenspruch zu Serpensortia, den Vipera Evanesca, welcher die beschworene Schlange verschwinden lässt. Aber ob dieser unter die Rückverwandlung fällt weiß ich nun leider nicht so genau weil er ja auch unter die Form verschwinden fallen kann. Quellen: eigene IdeenFilm 'Harry Potter und die Kammer des Schreckens'Harry Potter Wiki / EvanescoWikipedia / Liste der Zaubersprüche und Flüche der Harry Potter Romane
15.5.17 13:23


Von Flussgras bis zu Alraunen

flanzlische Zaubertrankzutaten Eine sehr bekannte, aber dennoch schwer zu gewinnende pflanzlische Zaubertrankzutat ist Flussgras. Denn dieses kann nur zu Vollmond gesammelt werden. Dieses Gras soll bewirken das das annehmen einer anderen Gestalt einfacher wird. Deswegen ist es eine Zutat des Vielsafttrankes. Außerdem wird es als Mittel gegen Wundheilung benutzt. Es glättet die verletzte Haut und verhindert Narbenbildung. In Früheren Zeiten wurde diese Zutat dazu noch als 'Hautverschönerung' genutzt. Daher nimmt man an das diese Zutat dazu beträgt das die Verwandlung durch den Vielsafttrank verhindert das man in irgendeiner Weise noch aussieht wie sein eigentliches Ich. Seltener und durchaus gefährlicher ist dagegen die Alraunenpflanze. Sie ist besonders gefährlich da ihr Schrei tötlich ist. Zumindest wenn sie ausgewachsen ist. Wenn sie noch klein ist, fällt man nur in Ohnmacht. Wichtig bei der Entwicklung der Alraune ist das diese genügen Platz hat um zu wachsen. Daher muss man sie regelmäßig umtopfen. Dabei sind Ohrenschützer Pflicht. Interessant ist auch die Wachstumsgeschwindigkeit der Alraune. Sie braucht nur knapp ein Jahr um von einem 'Baby' zu einer 'Erwachsenen' Alraune heran zuwachsen. Dabei macht die 'jugendliche' Alraune sehr gerne nachts Partys. Wie dies wohl aussieht ist eine andere Frage. Wenn die Alraunen ausgewachsen sind, sind sie vor allem in Tränken gegen Versteinerungen sehr wirksam. Aber sie sind auch für andere Flüche oder bösartige Zauber ein Hochwirksames Gegengift Quellen: Harry Potter Wiki Alraune/Flussgras
15.5.17 12:15


Na wenigstens kein Besen im Gesicht

Liebes Tagebuch,

 

ich war ja heute so aufgeregt. Wir hatten heute unsere erste Stunde Flugunterricht. Ich war so gespannt was wir machen sollten. So bin ich mit den anderen nach draußen um endlich beginnen zu können.

Der Anfang war erst mal wie immer Erklärung des Lehrers. Und dann sollten wir auch schon den Besen mit den Worten 'auf' in unsere Hand fliegen lassen. Das war aber leichter gesagt als getan. Man musste es mit sehr viel Selbstsicherheit sagen. Ich glaube so ein Besen merkt wenn man unsicher ist. Ich habe 5 Versuche gebraucht.

Die 4 zuvor waren schon deprimierend weil ich gesehen hab einige schafften es beim ersten mal. Aber ich war sehr froh als ich gesehen habe das Emma auch 5 Versuche brauchte. Cole brauchte sogar noch mehr. Als wir unsere Besen schon in der Hand hatten schien er noch zu diskutieren mit seinem Besen. War schon ein lustiges Bild. Aber als ich meinen Besen in der Hand hatte habe ich mich sehr gefreut. Es ist schon mal ein Anfang. Immerhin möchte ich mal in das Quidditch Team von Slytherin. Da sollte ich so was schon beherrschen. Zum Glück wurde keiner ernsthaft verletzt. Immerhin hatte uns der Professor gewarnt wir sollten aufpassen das der Besen nicht unsere hand verfehlte. Ich weiß zwar nicht genau wie er das meinte. Aber seine andeutungen lassen mich doch sehr vermuten das es schon öfter vorgekommen ist das ein Besen die Hand eines Schülers verfehlt. Und wenn man bedenkt wie schnell so ein Besen in der Hand ist. Wenn dich der im Gesicht tirfft das tut bestimmt richtig weh. Ich bin echt froh das ich meinen mit der Hand zu fassen bekommen habe.

Nun ist aber Schluss. Ich wollte mit Emma und Cole noch etwas über die Länderein spazieren. Sicher warten sie schon. Emma meckert schon immer das ich so viel in dich hinein schreibe.

Quellen

 

meine eigenen Ideen
15.5.17 12:14


nochmal Vorstellen? Reden die Lehrer nicht über Schüler?

Mein Name ist Selena Lyra Malfoy. Ich stamme aus einer Reinblütigen Familie und wurde in Healtworth geboren wo ich auch mit meinen Eltern wohne. Ich bin das einzige Kind von ihnen und wir leben in einem kleinen Einfamilienhaus samt Garten. Groß ist es an sich nicht. Aber groß genug für uns drei. Wir sind auch die einzigen Zauberer in dem Ort. Daher waren meine Bekanntschaften bisher nur Muggel. Mit Tieren kenne ich mich bisher auch nur mit denen der Muggel aus. Wobei ich mit meinen Eltern einmal im Urlaub war und dort in einem magischen Zoo. Dort habe ich bisher meine ersten und auch einzigen Erfahrungen mit magischen Tieren gemacht. Wobei ich eigentlcih fast alle nur aus der Entfernung gesehen habe. Aber es waren schon einige. Hippogreife, geflügelte Pferde, Niffler. Als so was.Mein Vater hat mir auch mal erzählt das es manche Zauberer gibt die sich Hauselfen halten für den Haushalt. Wir haben so was nicht. Allein schon wegen unserer Muggelnachbarn. Wie sollten wir ihnen bitte dieses komische kleine Wesen mit den riesen Ohren erklären?Von dem Fach erhoffe ich mir wirklich viel mehr über magische Wesen zu lernen. Wie man sie pflegt, wo sie herkommen, warum einige so sehr gejagt werden. Dieses Schuljahr hoffe ich schon mal so einige Grundlagen zu lernen. Welche verschiedenen Arten es an magischen Wesen gibt und was man bei diesen zu beachten hat wenn man ihnen begegnet. Immerhin sind einige nicht gerade ungefährlich. Quellen:Meine Eigenen Ideen
15.5.17 12:12


Flitterblumen und Gänseblümchen sind fast das selbe

magsiche und nicht Magsiche Planzen Es gibt einige magische und nicht magische Pflanzen. In der Zaubererwelt können beide füt Tinkturen oder Tränke genutzt werden da auch nicht magsiche Pflanzen und Blumen eine Wirkung besitzen können. Der wohl größte Unterschied zwischen ihnen ist jedoch wahrscheinlich dieser, das magische Pflanzen den Muggeln unbekannt sind.Es wäre auch verheerend wenn eine magsiche Blume wie die Flitterblume z.B. einem Muggel in die Hände fallen würde. Einen nutzten hat diese wohl nicht. Sie sieht der Teufelsschlinge sehr ähnlich und ist ebenso gefährlich. Im St.Mungos Hospital gab es mal einen tragischen Unfall weil diese Blume für harmlos erachtet wurde. Dabei kam ein Mensch ums leben. Anders sieht es da mit dem Gänseblümchen aus. Das gibt es sogar in der Muggelwelt. In der magischen Welt wird es jedoch vor allem im Schrumpftrank benutzt. Die Muggel kennen sie nur als kleine, sehr schön anzusehende und sehr widerstandsfähige Blume. Bei Mädchen ist sie vor allem wegen dem „Er liebt mich...“ Spiel beliebt. Habe ich zumindest gehört..... Das Gänseblümchen wird aber noch als blutreinigend und schmerzstillend beschrieben. Auch soll es Leberbeschwerden und Gicht lindern können.Das Kiemenkraut oder auch Dianthuskraut ist eine magsiche Wasserfplanze die einem für eine Stunde Kiemen wachsen lässt. Obwohl sich Kräuterkundler auf der ganzen Welt wegen der verwendung und Zeitspanne in süß und Salzwasser streiten. Auch dieses Kraut ist nur in der magischen Welt zu finden. Zum Glück. Nicht auszudenken ein Muggel isst das. Wie soll man dem denn erklären wieso er auf einmal Kiemen hat. Das wäre wirklich nicht gut. Als nicht magsiches Kraut ist wohl das nichtmagsiche, und auch in der Muggelwelt wieder bekannte Löffelktaut bekannt. Dieses wird hier bei uns in verwirrende und berauschende Tränke gegeben. Die Muggel nutzen es als Mittel gegen Müdigkeit und Erschöpfung. Aber auch auf Seereisen wird es wegen dem hohen Vitamin C gehalt gerne benutzt.Lustigerweise gibt es sogar sehr viele. Wie oben schon erwähnt das Gänseblümchen, das Löffelkraut,Tollkirschen, Wermut, Wolfswurz.... Ich könnte wohl gerade alle hier aufzählen aber das muss nicht sein. Quellen eigene IdeenHarry Potter Wiki/ Kiemenkraut/Löffelkraut/Gänseblümchen/Katigorienübersicht der pflanzenhp-Zauberwelt / Pflanzen #Flitterblume
15.5.17 12:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung