Startseite
    Kräuterkunde
    Geschichte der Zauberrei
    Flugstunde
    Pflege magischer Geschöpfe
    Astronomi
    Alte Runen
    Magsiche geschichten und Legenden
    Zauberkunst
    Zaubertränke
    Muggelkunde
    Wahrsagen
    Verteidigung gegen die Dunklen Künste
    Verwandlung
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren

   15.05.17 14:18
    Ich finde den Text wunde
   15.05.17 14:34
    Ich werde in Zukunft dar
   2.09.17 15:16
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 15:23
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe

http://myblog.de/selenalyramalfoy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Ausflug nach Hogsmead und Selena im Eulenparadies

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }a:link { }

Es war recht frisch draußen. Okay es war auch schon November. So langsam wurde es kalt. So trugen alle schon ihre Schals um den Hals. Das hinderte sie aber nicht daran sich auf die Stunde Pflege magischer Geschöpfe zu freuen. So diskutierte die kleine bunte Truppe aus Slytherin, Warenclaws und Gryfindors darüber was heute gemacht wurde. Wobei sie alle eine andere Vorstellung hatten. „Vielleicht nehmen wir ja heute ein gefährliches Tier durch!“ sagte Melle. „Ja genau...Jetzt den Hippogreif auf unschuldige Erstklässler.... Hast du in der ersten Stunde nicht zugehört? Wir nehmen dieses Jahr erst mal nur harmlose magische Geschöpfe durch.“ erinnerte ihn Cole.

Als sie angekommen waren wurde verkündet wohin es ging. Sofort redeten alle laut und wirr durcheinander. Doch schnell hatte Professor DeMorany die Meute wieder im Griff. So konnte es dann nun los gehen nach Hogsmead.

Auf dem Weg dahin sprachen die 6 weiter mit einader. „Eulen sind mega wichtig für uns in der magsichen Welt. Immerhin bringen sie uns die Post. Ohne Eulen müssten wir uns was anderes überlegen wie wir Briefe versenden können. Immerhin sind nur diese stark genug um auch Pakete zu bringen. Und bedenkt auch mal die Strecke. Alleine von Hogwarts nach Hause zu unseren Eltern. Das ist schon weit. Ein anderes Tier könnte das nicht.“ erklärte Emma. „Ich mag Katzen dennoch lieber....“ merkte Cole an. „Das interessiert doch gerade nicht Cole. Es geht darum wie wichtig Eulen sind. Oder meinst du eine Katze würde deinen Brief ausliefern?“ fragte Emma nun etwas sauer. Selena kicherte nur. „Also ich find Eulen cool. Ich will später eine haben. Auch wenn ich es schade finde das wir sie aus ihrem natürlichen Lebensraum holen. Sie sind ja überall in den Wäldern zu Hause. Und nicht in der Eulerrei oder der Eulen Post. Auch das Eulenfutter ist ja eher nicht ihre Nahrung. Mehr so Mäuse und andere kleinere Tiere. Also wenn ich eine Eule hab dann lass ich sie so oft es geht raus das sie jagen kann. Sie soll das weiterhin können. Denn das liegt ihr ja im Blut.“ erklärte die kleine Slytherin. „Also Sel wenn ich eine Ratte habe und deine Eule der zu nahe kommt. Dann gibt es ärger“ merkte Emma nun schon an. „Ach das wird nicht passieren. Vergiss nicht Ron Weasley hatte auch eine Ratte. Und diese wurde nicht von Errol der Familien Eule der Weasley gefressen.“ meinte Lukes nun. „Naja das liegt wohl daran das dieses Vieh eh...etwas seltsam war?“ merkte Adrian an. „Das stimmt. Sie soll sich damals auf dem Weg nach Askaban verflogen haben. So kam der Wildhüter von damals später aus Askaban als gedacht. Schon peinlich so eine Eule dahin zu schicken. Da waren genug andere Eulen. Und die schicken diesen komischen Vogel.“ meinte Lukes dann noch. „Ich hab mal in einem Buch gelesen das die Malfoys einen Uhu hatten. Da war auch ein Bild von dem Tier. So einen hätte ich auch gerne.“ meinte Selena. „Tja muss in der Familie“ meinte nun Melle. Sofort trat ihm Selena auf dem Fuß und sah ihn böse an. „Du bekommst das echt nicht in den Schädel oder. Ich bin nicht mit denen verwandt. Also pass auf oder ich fange an dich Weaselbee zu nennen wenn du das auf die 'Familien' Schiene bringen willst“ sagte sie. Manchmal konnte sie wirklich gruselig sein.

Zum Glück waren sie nun an der Poststelle so das der Streit nicht weiter gehen konnte. Zusammen betraten sie das Gebäude. Es war laut. Ziemlich laut. Überall waren Eulen. Mache schrien, andere klapperten mit den Schnäbeln Manche saßen auf ihren Stangen und warteten das sie los durften, andere bekamen gerade etwas zum versenden und wurden los geschickt. Oder kamen gerade an und wurden belohnt und bekamen den Brief abgenommen. „Ihh überall Eulenmist.“ beschwerte sich Cole. „Mhh hier sind über all Eulen also macht das Sinn“ merkte Adrian an. Selena hingegen war fasziniert. Sie liebte diese Tiere. „Schaut mal da oben!“ Sie zeigte auf eine große Eule it schwarzen Augen. „Das ist eine Schleiereule. Sie ist wirklich zuverlässig habe ich gelesen. Sie liefert immer pünktlich die Post. Man ist die niedlich. Und sie hat ein schönes Gesicht.“ Sofort war Selena begeistert. „Da oben ist ein Waldkauz.“ merkte Lukes an und zeigte auf die schwarze Eule. „Sie haben eine unglaublich gute Sehkraft in der Nacht. Aber wenn sie dich nicht kennen sind sie manchmal Hitzköpfig. Du musst ihnen Zeit geben dich kennen zu lernen. Und dann hast du wirklich einen treuen Begleiter.“ sagte der Slytherin. „Selena hier ist ein Uhu.“ rief Emma ihre Freundin welche auch sofort zu ihr kam. „Wo?“ fragte sie und folgte dem Finger mit dem Blick. „Was ist denn an der so toll?“ fragte nun wieder Melle. „Heute will er echt noch draufgehen....“ flüsterte Adrian Lukes zu welcher nur nickte. „Du hast echt keine Ahnung Melle. Nicht nur das ein Uhu groß ist. Nein er ist auch sehr schnell. Er liefert die Briefe egal wie spät oder früh es ist. Er ist ruhig,nett und freundlich. Er ist eine perfekte Eule. Und sein Gefieder soll so weich sein. Ich habe leider noch nie einen gestreichelt.“ sagte Selena. Eine Angestellt der Post hatte Selenas Begeisterung für diese Eule mitbekommen. So stand sie hinter der Gruppe und hob den Arm ehe sie dem Uhu ein Zeichen gab dort hin zu fliegen. Dieser Spannte auch sofort seine Flügel und kam der Aufforderung nach. Selena folgte dem Tier natürlich mit den Augen. Wie schön. „Hallo meine lieben. Ich habe gehört was du über den Uhu gerade erzählt hast.“ sagte sie und lächelte Selena an. „Du scheinst Eulen sehr zu mögen oder?“ Sofort nickte Selena. Die Angestellte ging samt Uhu etwas in die Hocke. „Möchtest du ihn mal streicheln?“ fragte sie freundlich und sah die leuchtenden Augen des Mädchens. Sie nickte und sah zu dem Uhu welcher sie interessiert ansah. Vorsichtig strich sie über das wirklich weiche Gefieder. Sie durfte dem Tier sogar einen Eulenkeks geben. Dann musste es aber an die Arbeit und ein Paket ausliefern.

Kurz danach war der Besuch auch schon um und sie gingen wieder ins Schloss zurück. Natürlich war Selena sehr aufgekratzt wegen des Uhus. „Ich muss das sofort meinen Eltern schreiben. Ich will später einen Uhu haben. Der eben war so schön. Und sein Gefieder so weich.... Ich hab mcih entscheiden. Es wird ein Uhu!“

Ihre Freunde lachten nur etwas. Ja das war wieder so typisch Selena. Lieber Gestern als Heute einen Uhu haben. Sie redete ja schon ewig davon eine Eule haben zu wollen. „Aber jetzt sollten wir uns beeilen. Es ist Zeit zum Essen. Und ich will nicht wieder sonst wo sitzen.“


Quellen:


eiegne Ideen

Skypte mit oben genannten

Film 'Harry Potter und die Kammer des Schreckens'

Harry Potter Wiki/ Eulen

WoP/ Eeylops Eulenkaufhaus


16.5.17 11:44
 
Letzte Einträge: Erster Zaubererkrieg, Nox, Doxyeier, Von Schaufeln und Kälbern, Selena kann nicht zeichnen, Feuerwhisky und Pfingstrosen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung